SOCIAL MEDIA

Freitag, 9. Juli 2021

JOHANNISBEER STREUSELKUCHEN

 

EINE schneller Obstkuchen vom Blech

Wie manche vielleicht bereits wissen, sind wir im Januar in ein Haus mit Garten gezogen. Glücklicherweise haben wir dort nun einiges an Obst und Gemüse angepflanzt. Vor zwei Tagen war es dann so weit - wir konnten richtig viele Johannisbeeren ernten. Da saß ich dann also abends mit einer großen Schüssel Beeren am Esstisch und überlegte was ich am besten mit ihnen machen könnte. Da kam mir direkt ein leckerer Johannisbeer Kuchen mit Streuseln in den Sinn. Dieses Kuchenrezept eignet sich nämlich perfekt um Obst, welches man noch zuhause hat, zu verarbeiten. Das können Johanissbeeren, Blaubeeren, Äpfel, Birnen oder was auch immer sein.  Ich hoffe euch schmeckt es genauso gut wie uns.


ZUTATEN für ein Blech

Für die Streusel:
200g Weizenmehl
100g weiche Butter
80g weißer Zucker
30g brauner Zucker

Für den Teig:
Obst nach Belieben, z.B. Beeren oder Äpfel
450g Weizenmehl
250g Magerqark
150g weißer Zucker
100ml Milch
100ml Sonnenblumenöl
1,5 Päckchen Backpulver
1 TL Zitronensaft
1/2 TL Vanille Extrakt

Für den Zuckerguss:
150g Puderzucker
etwas Zitronensaft



ZUBEREITUNG  

1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech oder eine viereckige große Form mit Backpapier auslegen / einfetten. Die Johannisbeeren von den Stielen lösen und waschen. Anderes Obst gegebenenfalls waschen / schälen / klein schneiden.

2. Alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verkneten. Anschließend zur Seite stellen. Für den Kuchenteig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zügig zu einem glatten Teig kneten. Den Teig auf das Backblech oder in die Form geben und gleichmäßig zu einem flachen Boden formen. Nun das Obst darauf verteilen und im Anschluss die Streusel darauf krümeln. Im vorgeheizten Ofen für 40 Minuten backen.

3. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen. Für den Zuckerguss Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren und über die Streusel träufeln. Je weniger Zitronensaft ihr verwendet, desto fester wird der Guss.






Kommentar veröffentlichen