Mittwoch, 4. Januar 2017

MARMORKUCHEN OHNE ZUCKER



Ein Marmorkuchen ganz ohne Mehl und Zucker? Ich habe es für euch getestet und die Antwort ist: schmeckt richtig gut :)


Bereits vor einiger Zeit habe ich euch auf Instagram meinen zuckerfreien Marmorkuchen gezeigt und das Interesse an diesem Rezept war sehr groß. Heute habe ich es endlich geschafft es hochzuladen. Ein weitgehend zuckerreduziertes Leben ist nicht immer leicht, besonders aller Anfang ist immer schwer. Was mir im vergangenen Jahr am meisten fehlte war immer der Kuchen - den gab es nur an Cheatdays. Aber das muss jetzt nicht mehr sein. Natürlich war meine Skepsis am Anfang - besonders als Backliebhaberin - sehr groß. Aber das war völlig unbegründet. Ich wünsche euch viel Freude beim Backen und lasst mich doch wissen wie es euch geschmeckt hat. Alles Liebe, Sophie.


ZUTATEN
100g Vanille Proteinpulver
1 Päckchen Backpulver
1 Banane, zerdrückt
130g griechischer Joghurt
4 Eiweiß, steif geschlagen
2 Eigelb
3 EL Xucker
2 TL Zimt
2 TL Kakao


ZUBEREITUNG
1. Als Erstes Eigelb und Xucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Danach alle anderen Zutaten (außer den Kakao!) dazugeben und vermixen. Zuletzt das geschlagene Eiweiß vorsichtig mit einem Löffel unterheben.
2. Die Hälfte des Teiges in eine separate Schüssel füllen und mit dem Kakao vermengen.
3. Eine Gugelform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstäuben. Je kleiner die Gugelform ist, desto höher wird der Kuchen am Ende - das könnt ihr ganz nach eurem Geschmack entscheiden. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
4. Nun abwechselnd den hellen und den dunklen Teig in die Gugelform füllen. Den Kuchen für 30 Minuten backen, vor dem Herausnehmen eine Stäbchenprobe machen und zum Schluss für 10 Minuten auskühlen lassen. Dann könnt ihr ihn vorsichtig aus der Form stürzen.








 

ENG: Hey sweethearts, as you already saw on my Instagram account few weeks ago, I tried a sugarfree marble cake for you. In the beginning I wasn't sure at all if this could taste well, but my answer is clear: this marble cake tastes nearly as delicious as the original. And with that fact, a life with less sugar becomes even more easier than waiting all week for the cheatday. This cake contains some Xucker and banana what makes it sweeter. I wish you lots of fun baking it and feel free to let me know how you liked this recipe. Love, Sophie.


INGREDIENTS
100g vanilla protein powder 
4 tsp. baking powder
1 smashed banana
130g greek yoghurt
4 beaten egg whites
2 egg yolks
3 tbsp. xucker
2 tsp. cinnamon
2 tsp. cocoa powder

 
PREPARATION
1. Beat xucker and egg yolks with an electric whisker until smooth. Add all other ingredients, except for cocoa powder and mix them in. Lastly fold in beaten egg whites with a spoon.
2. Fill half of the dough in a seperate bowl, add cocoa powder and blend it.
3. Spread some butter or baking spray into the gugelhupf dish and spread some flour. If you chosse a smaller dish the cake will rise even more - it's completely up to you. Now preheat the oven to 320°F air circulation.
4. Layer light and dark dough by turns in the dish and bake cake for 30 minutes in the preheated oven. Let it cool down for 10 minutes and drop the cake on a plate.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen