Mittwoch, 11. Mai 2016

VEGANE NUSSECKEN




Wenn es in der Küche nach Kuchen, karamellisierten Nüssen und Schokolade duftet, kann es sich nur um köstliche Nussecken handeln.


Meine erste Begegnung mit Nussecken trat erst sehr spät in meinem Leben ein. Ich glaube es war in der zwölften Klasse als mein bester Freund die "legendären Nussecken" seiner Oma mit in den Englisch Kurs brachte und wir diese (verbotenerweise) genüsslich vor uns hin knusperten. Die Kombination aus dünnem Boden mit fruchtiger Konfitüre, knusprigen Nüssen und leckerer Schokolade fand ich schon damals ziemlich cool. Da ich im Moment ein bisschen die vegane Küche auslotse und mir schon längere Zeit dachte, dass vegan backen nicht so schwer sein kann, habe ich endlich ausprobiert. Und sie haben den Test mehr als bestanden! 1. schmecken sie mir besser als alle bisherigen Nussecken und 2. hat keiner vom Kaffeekränzchen bemerkt dass es sich hierbei um veganen Kuchen handelt. Definitiv zwei gute Gründe um diese Nussecken mal zu  testen.


ZUTATEN 

Für den Boden:
300g Mehl
150g kalte vegane Margarine
100g Zucker
2 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
Eiersatzpulver für 1 Ei

Für den Belag:
200g vegane Margarine
200g gehackte Mandeln
200g gehackte Haselnüsse
200g Zucker
5 EL Aprikosenkonfitüre

200g Zartbitterschokolade


ZUBEREITUNG 
1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Für den Boden Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Ersatz für 1 Ei mit den Händen vermischen. Kalte Margarine in kleinen Stücken dazugeben und schnell zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie packen und für 30min in den Kühlschrank stellen.
2. Die Margarine in einem Topf zerlassen. Zucker, 4 EL Wasser dazugeben und vorsichtig karamellisieren lassen. Mandeln und Haselnüsse unterrühren und die Masse auskühlen lassen.
3. Den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Darauf die Nussmasse geben und die Nussecken für 25-30 Minuten knusprig backen.
4. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und dann in kleine Dreiecke schneiden. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Nussecken damit verzieren.






ENG: Have you ever tried traditional german nut wegdes? If not so, you probably should try one of these! They are totally delicious and even vegan. They consist of a thin bottom dough, fruity apricot jam and plenty of caramelized crunchy nuts. All this is topped with a bit of dark chocolate.


INGREDIENTS
300g wheat flour 
150g cold and vegan margarine
100g sugar
2 tsp. baking powder
4 tsp. vanilla sugar
substitute for 1 egg

For the topping: 
200g vegan margarine
200g minced almonds
200g minced hazelnuts
200g sugar
5 tbsp. apricot jam

200g dark chocolate


PREPARATION
1. Preheat oven to 350° F air circulation and cover a baking plate with baking paper. Mix wheat flour, cold margarine, sugar, baking powder, vanilla sugar and substitute for 1 egg manually until the dough is evenly. Cover it with plastic wrap and put in the fridge for 30 minutes.
2. Melt margarine carefully in a pot. Add sugar, 4 tbsp. water and let it caramelize. Stir in minced nuts and put it in a cold place. 

3. Spread dough on the baking plate and cover with apricot jam. Add caramelized nuts on top and bake in the preheated oven for 25-30 minutes.
4. Get cake out of the oven and let it cool down. Then cut it into small triangles. Melt dark chocolate in a waterbath or the microwave and decorate nut triangles with it.


   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen